Freya Tuppy, MA

Freya Tuppy, MA © Paul Buschnegg

Violine, Viola, Streichergruppe

Freya Tuppy wurde am 29. April 1990 in Wien geboren und studierte seit ihrem siebenten Lebensjahr Violine im Vorbereitungslehrgang an der Wiener Musikuniversität bei Michael Frischenschlager, Marina Sorokowa und Dora Schwarzberg. Freya maturierte im Juni 2008 mit Auszeichnung am Akademischen Gymnasium, Wien I.

2009 wurde sie ins Bachelorstudium an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Eugenia Polatschek aufgenommen, 2011 in die Konzertfachklasse von Anton Sorokow. Im Herbst 2011 erhielt sie ein Erasmus Stipendium und studierte ein Jahr Conservatorium van Amsterdam bei Peter Brunt. Im Juni 2013 schloss sie ihr Bachelorstudium in der Konzertfachklasse Violine bei Amiram Ganz an der Konservatorium Wien Privatuniversität ab. Im Oktober 2013 wurde sie Studentin des Masterlehrgangs Violine bei Thomas Christian an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Im März 2017 schloss Freya ihr Masterstudium mit Auszeichnung ab. Neben ihrem Konzertfach studierte sie 2010 im Klavier- Violine Duo mit ihrer Schwester Hemma Kammermusik beim Altenberg Trio Wien.

Freya ist Mitglied der Camerata Orphica, Subsitutin der niederösterreichischen Tonkünstler und des Kammerorchesters Wien und Geigerin des Tuppy Trios. Sie ist mehrfache erste Landespreis-, Bundespreis- und Sonderpreisträgerin des österreichischen Jugendmusikwettbewerbes „Prima la Musica“, sowohl solistisch als auch gemeinsam mit ihren Geschwistern Hemma (Klavier) und Tilman (Violoncello).

Im Jahr 2002 war sie in Timna Brauers Kindermusical als „Kleiner Mozart“ in der Wiener Secession und im Theater Akzent zu hören und zu sehen.

Im Duo erhielt sie mit ihrer Schwester Hemma 2012 ein Stipendium der Académie de musique Lausanne und arbeitete mit Pierre Amoyal und Bruno Canino an ihrem Repertoire der Violin-Klavier Literatur. Im November 2012 wurde sie im Duo mit ihrer Schwester Hemma zu einer Konzertreise nach Indien, im März 2013, nach Ägypten eingeladen, wo sie unter anderem an der Oper von Kairo und am Opernhaus in Alexandria im Duo konzertierten. Freya wurde im April 2014 eingeladen an der Probespielakademie der Bayerischen Staatsoper, im Sommer 2014 am Internationalen Orchesterinstitut Attergau der Wiener Philharmoniker teilzunehmen. Freya konzertierte auch im Rahmen der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker in Wien, Graz und Salzburg. Im Herbst 2015 gewann Freya das Probespiel des Symphonieorchesters Aachen und war bis November 2016 Praktikantin am Theater Aachen. Seit Oktober 2017 studiert Freya im Master Kammermusik an der Wiener Musikuniversität in der Klasse von Peter Schuhmayer.

Freya konzertierte solistisch, kammermusikalisch und anlässlich verschiedener Orchesterprojekte u.a. in China, Taiwan, Indien, Ägypten, Deutschland, Spanien, Polen, Finnland, Kroatien, Italien, Holland und Österreich (u.a. im Haydn Saal des Schlosses Esterhazy in Eisenstadt, im Haydnhaus Wien, im Mozarthaus Wien, im Eroica Saal des Palais Lobkowitz, im Wiener Bösendorfersaal, im Wiener Konzerthaus und im Wiener Musikverein).

Freya Tuppy lebt und arbeitet als freischaffende Musikerin in Wien. Seit November 2018 unterrichtet Freya Tuppy an der Joseph Eybler Musikschule Schwechat Violine und Viola.


« zurück zur Übersicht