08.04.2021

Covid-Betrieb Abfallsammelzentren

Eine Information des AWS

AWS Verhaltensregeln 2021 © Stadtgemeinde Schwechat

Aufgrund der Tatsache, dass der Lockdown im Osten Österreichs nun verlängert wurde und in den nächsten Tagen frühlingshaftes Wetter erwartet wird, bei dem mit einer vermehrten Inanspruchnahme der Abfallsammelzentren zu rechnen ist, finden Sie hier die, laut den NÖ Umweltverbänden, verhängten Empfehlungen für das Aufsuchen der Sammelzentren.

Abfallsammelzentren weiterhin geöffnet
Das Offenhalten der Sammelzentren wird durch den §2 Abs.1 Z3 in der konsolidierten Fassung des Bundesgesetzblattes „4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung“ begründet und wird durch das Land NÖ und dem Sozialministerium, als Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens interpretiert (siehe beiliegendes Schreiben des NÖ Umweltverbandes).

Empfehlungen für das Aufsuchen der ASZ/WSZ:

  • Das Sammelzentrum ist ausschließlich für unbedingt notwendige Entsorgungsgänge aufzusuchen und der Aufenthalt so kurz wie möglich zu halten.
  • Die Einfahrt auf das Sammelzentrum ist auf ein Auto pro Container beschränkt.
  • Die bekannten Schutzmaßnahmen sind einzuhalten:

    • Tragen einer FFP2-Maske – dies gilt für Mitarbeiter am Sammelzentrum und für die BürgerInnen
    • Mindestabstand von 2 Meter ist einzuhalten

 

Verschiebung Rindenmulchaktion
Aufgrund der derzeit geltenden Schutzmaßnahmen, ist es untersagt Betriebsstätten des Handels zum Zweck des Erwerbs von Waren zu betreiben. Aus diesem Grund wird, für die Dauer des Lockdowns, die für die Umweltwoche neu geschaffene Rindenmulchaktion verschoben. Wir informieren über die neuen Termine, sobald uns diese vorliegen.


« zurück zur Übersicht