14.10.2020

Schwechat steckt sich die rosa Schleife an

Initiativen im Brustkrebsmonat Oktober als Zeichen für Vorsorge und Hilfe

Pink Ribbon 2020 © Stadtgemeinde Schwechat
Pink Ribbon 2020 © Stadtgemeinde Schwechat
Schloss Rothmühle Pink © Stadtgemeinde Schwechat

Brustkrebs ist die mit einem Anteil von etwa 30% häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rund 5.500 Menschen (davon 55 Männer) erhalten in Österreich jährlich diese alles verändernde Diagnose. Aus diesen Gründen wurde vor 28 Jahren die „Pink Ribbon“-Aktion in enger Zusammenarbeit zwischen Estée Lauder Companies und der Österreichischen Krebshilfe ins Leben gerufen. Heuer beteiligt sich auch die Stadtgemeinde Schwechat an der Aktion und macht auf die Wichtigkeit der Brustkrebsvorsorge aufmerksam.

Rathausturm und Rothmühle in neuem Glanz

Weltweit erstrahlen im Oktober mehr als 200 Sehenswürdigkeiten im rosa Licht. Im Jahr 2020 werden sich dieser Aktion erstmals der Turm des Schwechater Rathauses sowie das Schloss Rothmühle anschließen. Die Gebäude erstrahlen, als Zeichen der Solidarität mit Erkrankten und Angehörigen und Ausdruck der Hoffnung auf Heilung, täglich von 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr morgens sowie von 16 Uhr bis 22 Uhr abends.

Informationen bei den Pink Ladies im Rathaus

Im Mittelpunkt der Aktion stehen drei Anliegen:

  • Erinnerung an die Wichtigkeit der Brustkrebs-Früherkennung
  • Aufruf zur Solidarität mit Patientinnen und zur Enttabuisierung der Erkrankung
  • Direkte und rasche Hilfe für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind

Bei den Mitarbeiterinnen im Bürgerservice liegen ab sofort die kostenfreien Broschüren der Österreichischen Krebshilfe auf. Diese enthalten umfangreiche Informationen über Krebsvorsorge und Früherkennung bei Frauen.


« zurück zur Übersicht