22.06.2020

Keine Hochwassergefahr in Schwechat

Unterführungen bei Brücken wurden vorsorglich gesperrt

Hochwasser 2020 © Stadtgemeinde Schwechat
Hochwasser HQ5 2014 © Stadtgemeinde Schwechat

In der Nacht auf heute, Montag, erreichte der Wasserstand in der Schwechat seine Höchstmarke: Bei der Messstelle beim Hallenbad wurden 90m3/s (Wasserstand: 3,3 Meter) gemessen.

Guter Hochwasserschutz

Die Unterführungen für RadfahrerInnen und FußgängerInnen entlang der Schwechat wurden vorsorglich gesperrt, Hochwassergefahr bestand für die Bevölkerung aber bei weitem nicht. Die gemessenen Höchstwerte entsprachen einem „einjährigen Hochwasser“ (HQ1), der Hochwasserschutz für Schwechat ist für Wasserstände ausgerichtet, die einem HQ100 entsprechen.

Mittlerweile sinken die Pegelstände wieder, seit Mitternacht ist wieder Mittelwasser zu verzeichnen.
 


« zurück zur Übersicht