29.04.2019

„Make Fruit Fair“ statt bitterem Beigeschmack im Obstanbau

Workshop im Gymnasium Schwechat

Workshop "Make Fruits Fair" © Stadtgemeinde Schwechat
Workshop "Make Fruits Fair" © Stadtgemeinde Schwechat

Im Rahmen der 18. FAIREN WOCHEN lud die FAIRTRADE- und Klimabündnis-Stadtgemeinde Schwechat zur Präsentation der Ausstellung „Make Fruit Fair“ und anschließenden Workshops in das BG BRG Schwechat ein. Am Beispiel der Banane befassten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem immer noch häufig bitteren Beigeschmack von tropischen Früchten.

Beliebt und billig

Egal ob im Smoothie, Müsli oder als Snack zwischendurch, nicht nur Kinder lieben tropische Früchte. Bananen schmecken nicht nur gut und liefern Nährstoffe wie Magnesium und Kalium, sie sind auch unglaublich günstig. Obwohl sie einen weiten Weg aus Lateinamerika, Afrika oder Asien hinter sich haben, sind sie oft sogar billiger als regionales Obst.

Ausbeutung im Anbau

Die Banane ist das meistkonsumierte Frischobst der Erde, doch ungerechte Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen prägen den Alltag von Beschäftigen auf Plantagen. Kleinbauernfamilien leiden besonders unter dem Preisdruck, der von Exporteuren, Importeuren und Supermärkten und letztlich von KonsumentInnen diktiert wird. Die Monokulturen erfordern Einsatz von Spritzmitteln wie Pestiziden und Fungiziden, die extreme gesundheitliche und ökologische Auswirkungen haben.

Was kann man tun?

Gemeinsam mit der Südwind-Referentin Mag.a Jana Teynor begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf eine gedankliche Forschungsreise zum Tropengürtel und schlüpften selbst in die Rollen von Bauern und Bananenhändlerinnen. Fazit im Workshop war: „Fairness für alle ProduzentInnen ist wichtig!“ Sich über Arbeitsbedingungen informieren, die Einhaltung von Arbeitsrechten fordern und FAIRTRADE zu kaufen, lohnt sich! Fairer Handel unterstützt ArbeiterInnen auf Bananenplantagen und selbstständige KleinbäuerInnen dabei ein selbstbestimmtes Leben zu führen und ermöglicht deren Kindern Bildung und eine Zukunft.

Auszeichnung für das Gymnasium

Im Laufe der Veranstaltung wurde das BG BRG Schwechat von Südwind NÖ als Global Action School ausgezeichnet. Das von Südwind NÖ betreute internationale Schulnetzwerk Global Action Schools umfasst bereits über 60 Schulen, die sich für globale Themen wie Menschenrechte, Klimawandel und nachhaltige Landwirtschaft engagieren. Nähere Infos zu den Fairen Wochen: www.suedwind.at/niederoesterreich/angebote/faire-wochen


Bild 1: Die SchülerInnen beim Workshop über die Anbaubedingungen von Bananen.
Bild 2: Vizebürgermeisterin Mag.a Brigitte Krenn, Direktor Heinz Lettner, Bürgermeisterin Karin Baier, Lehrer Dieter Taus und Südwind-Referentin Mag.a Jana Teynor. 


« zurück zur Übersicht