Neue Bahnhof-Apotheke in Schwechat

22.02.2024 08:44

Spatenstich Bahnhof Apotheke

Raffeisen-Geschäftsleiter Yalcin Duman, Firmenkunden-Abteilungsleiter Stefan Patak, Bauherrin Angela Simunek, Architekt Herbert Panek und Bürgermeisterin Karin Baier beim offiziellen Spatenstich. © Gerald Burggraf / NÖN

Die Stadtgemeinde Schwechat erlebt den Beginn eines bemerkenswerten Vorhabens an der Bruck-Hainburger Straße. Mit dem Spatenstich für die neue Bahnhof-Apotheke, geleitet von Angela Simunek, Inhaberin der Stadt-Apotheke, wird ein lang geplantes Projekt Realität. Dieses Gesundheitshaus verspricht, mit seinem sozialen und nachhaltigen Ansatz, eine Bereicherung für die Stadt zu sein.

Breites Angebot unter einem Dach

Neben der Apotheke, die im ersten Quartal 2025 eröffnen und innovative Services wie einen „Drive-in“ anbieten wird, umfasst das Projekt auch ein Bio-Kaffeehaus und ein Kassenärzte-Zentrum. Letzteres wird eine umfassende Versorgung auf über 1.000 m² bieten und damit die medizinische Landschaft in Schwechat deutlich aufwerten.

Nachhaltigkeit und regionale Unterstützung

Mit einer Photovoltaikanlage und anderen nachhaltigen Baumaßnahmen setzt das Projekt neue Standards in der Umweltfreundlichkeit. Die Raiffeisenbank Region Schwechat unterstützt als Finanzpartner diese Initiative, die auch von der Stadtgemeinde und Bürgermeisterin Karin Baier nachdrücklich begrüßt wird.

Städtisches Engagement und Ausblick

Bürgermeisterin Karin Baier zeigt sich begeistert vom Spatenstich und der zukünftigen Wirkung des Gesundheitshauses: „Dieses Projekt ist ein Meilenstein für den Gesundheits- und Sozialbereich in unserer Stadt und wird die Lebensqualität in Schwechat maßgeblich verbessern.“

Die Realisierung des Gesundheitshauses steht symbolisch für den Fortschritt und das Engagement der Stadtgemeinde Schwechat in der Förderung einer umfassenden und nachhaltigen Versorgung der Bürger:innen.

22.02.2024 08:44